Musikwerkstatt Musambara
Bernhard Gedrat, trommeln & mehr
...
Musikschule · Instrumentalunterricht · Percussion Workshops · Rhythmus- und Klangarbeit
 Home | Kontakt/Anmeldung | Newsletter | Anfahrt | Links
     



Grußworte

zum Jubilee-Jahr 2018:    30 Jahre Musikwerkstatt Musambara

 

Herzlichen Dank an die Unterstützer:

 

Grußworte  

Seit vielen Jahren ist die Musikschule Musambara ein fester Kooperationspartner der Integrationsbeauftragten in Konstanz. Viele Projekte prägen die lange Zeit der Zusammenarbeit. Dabei ging es nicht nur um musikalische Beiträge z.B. zur Interkulturellen Woche – auch die kleinen Fußballfans kamen nicht zu kurz.
Die Fußballturniere der „Wilden-Chérisy-Kerle“ sind geradezu legendär!
Ich gratuliere sehr herzlich zu 30 Jahre Musikschule Musambara e.V. und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!


Elke Cybulla, Integrationsbeauftragte

MUSAMBARA – hinter diesem Kunstwort „versteckt sich“ seit 30 Jahren nicht nur Rhythmus und Trommelmusik, sondern ein besonderes musikalisches Konzept. Im Namen der Ortschaft Dingelsdorf gratuliere ich Herrn Bernhard Gedrat zu seinem Jubiläum und wünsche ihm weiterhin viel Erfolg für alle seine Projekte, die das Kulturangebot der Stadt Konstanz bereichern.

 

Heinrich Fuchs, Ortsvorsteher Konstanz-Dingelsdorf

Musik, Spaß, Begegnung: Aktiv und erfolgreich leistet die Musikwerkstatt MUSAMBARA einen Beitrag zur kulturellen Bildung und Vielfalt in Konstanz. Bei zahlreichen selbstinitiierten Projekten und Konzerten begeistert sie MusikerInnen, BesucherInnen sowie Einheimische und feiert passend zum „Jahr der Kultur“ ihr 30-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum gratulieren wir der Musikwerkstatt MUSAMBARA herzlich und wünschen weiterhin eine engagierte Leitung, motivierte SchülerInnen und qualifizierte Lehrkräfte, die die musikbegeisterten Lernenden mit innovativen Ideen und Einsatzfreude inspirieren!


Eric Thiel, Geschäftsführer „Marketing und Tourismus Konstanz GmbH“

30 Jahre Musambara - eine lange Zeit. Du, Bernhard hältst durch - bei allen gewollten und ungewollten Veränderungen in Umfeld Deiner Musikwerkstatt. Stillstand kennst Du nicht - eine Weiterentwicklung Deiner Musik mit veränderten Musikpartnern in diesen 30 Jahren führen Dich zu neuen Klangwelten. Schön, Dich zu kennen und immer wieder Anteil an der Musik zu haben. Deine Rolle im Cherisy-Areal als Papa Benta muss hoch geschätzt werden.
Alles Gute zum 30-jährigen Jubiläum - heutzutage eine Seltenheit !


Eberhard Baier

 

Herzlichen Glückwunsch zu 30 Jahre Musambara Musikschule –

Trommeln, Fußball, Musik, Spaß und vieles mehr!

Lieber Herr Gedrat, das Kulturamt gratuliert Ihnen ganz herzlich zum 30-jährigen Jubiläum der Musikschule Musambara! Über all die Jahre ist es Ihnen gelungen, Menschen unterschiedlicher Herkunft und Generationen durch die Musik zusammen zu führen. Daneben haben Sie auch tolle Musiker in die Stadt geholt. Besonders hervorheben möchten wir Ihr Engagement für Kinder: Sie wurden und werden durch die Musambara Musikschule für Rhythmus und diverse Musikwelten begeistert und ihr Horizont dadurch erweitert – aber auch Fussball haben Sie mit Ihnen gerne und mit großem Spaß gespielt. Ihre musikalische Offenheit, Ihr Gespür für soziale Themen und Möglichkeiten zeichnet Sie als Leiter der Musambara Musikschule aus. Seit 30 Jahren ist Ihre Schule fester Bestandteil der Konstanzer Kulturlandschaft, und wir wünschen uns und Ihnen, dass es auch noch viele Jahre so bleibt!

Ihr Kulturamt

Passion to perform! ... wie kann man Menschen unkompliziert dazu bringen, etwas gemeinsam mit viel Spaß zu machen; ganz einfach: singen, kochen und musizieren! Als ich Dich vor 15 Jahren kennenlernte und für unser erstes gemeinsames Weihnachts-Incentive buchte, waren es 70 eher reservierte Juristen, mit denen es galt, einen rundum aktiven, gemeinsamen Abend zu gestalten; fürwahr keine leichte Aufgabe! Ich habe mit Ihnen gekocht und den musikalischen Teil übernahm Papa Benta... es wurde getrommelt, auf Deinen herrlichen Abwasserrohr-Saxophonen musiziert, Gitarre gespielt und dazu gemeinsam gesungen... bis spät in die Nacht... unglaublich und ein voller Erfolg! Herzlichen Glückwunsch zu 30 Jahren kreativen Schaffens!

Eike Hedicke
 
MUSAMBARA!

 

"Du bist musikalischer Frieden.
Menschlichkeit in Rhythmus beschrieben.
Manchmal laut und manchmal leise,
jeder summt auf seine Weise.
Drum dank ich dir für alles Schöne
und auch für manche schrägen Töne,
denn Wahres schwingt in deiner Norm
in eine neue Liebesform.“

Lisa Rüppel

30 Jahre Musambara - 30 Jahre Lebensschule

Es war an einem heißen Sommertag. Ich saß mit einigen anderen Schülern vor dem Kasernengebäude in der Chérisy, in dem sich die Musikschule Musambara befindet. Gegenüber war ein Bolzplatz und es gab noch viele Wiesen und Bäume in der Chérisy. Ich war zum Trommelunterricht gekommen. Statt einer Trommel bekam ich ein mir fremdes Instrument in die Hand gedrückt. Ich wartete und wusste nicht, was ich damit tun sollte. Ich betrachtete das Instrument in meiner Hand. Nach einiger Zeit begann ich es zu befühlen, seine Strukturen und das Material zu erkunden. Allmählich verband ich mich mit dem Instrument. Das Instrument begann, sich nicht mehr fremd anzufühlen. Jetzt zeigte mir Bernhard, wie ich darauf spielen kann. Es war schön, denn es klappte…
Lieber Bernhard, danke für die Achtsamkeit die Du mich gelehrt hast, danke für die Musik, mit der Du mich ausgefüllt hast, danke für die Liebe, mit der Du der ganzen Kreatur und der Welt begegnest. 30 Jahre Trommel- und Lebensschule!!! Herzlichen Glückwunsch sag ich und ich wünsche Dir und Deiner Musambara nur das Beste für die Zukunft! Herzlichst,

Dorit Paul

...was uns verbindet und seit der frühen Jugendzeit wirkt, sind Nachhaltigkeit für ein gutes Leben im Hegau und am See.
Weiter so in guter Freundschaft.......


Clemens Fleischmann

weg vom Plastik,
hin zum Glas


Ohne Musambara und Bernhard Gedrat, wäre Konstanz ärmer, am Klang, an der Leidenschaft und an inneren Bildern, die uns seine Musik schenkt. Danke


Christoph Nix, Intendant des Theater Konstanz

Die „wilden Chérisy-Kerle“ – die zahlreichen sportbegeisterten Jungen aus dem Chérisygebiet: Über viele Jahre hinweg fanden sie in „Papa Benta“ eine Bezugsperson. Bernhard Gedrat verstand es, seine Begeisterung am Fußball mit den Jungen zu teilen. Sein Motto „fair play“ bewirkte nicht nur, dass das Fußballspielen auf dem provisorischen Bolzplatz gegenüber der Musikwerkstatt harmonischere Züge annahm. Es schaffte auch ein Miteinander der Kinder mit den unterschiedlichen ethnischen Wurzeln – eben Integration. Der ehrenamtliche Einsatz von Bernhard Gedrat war beispielhaft!


Manfred Winter, Leiter des AWO-Treffpunkt Chérisy

 

Die Musik, das Werk, die Stätte…
Lieber Bernhard, Du hast der Musik dein Lebenswerk gewidmet und ihr eine Stätte geschaffen. Sie ermöglicht Verbindung: mit sich (Kreativität) und mit anderen (Klingen in der Gruppe). Denn es geht um Größeres. „Musikwerkstatt“ heißt auch: Musikwerk, statt… Anstatt was? Statt Kapitalisierung, Entfremdung, nicht verbunden sein. Deine Stätte des „stattdessen“ ist von gesellschafts-politischer Bedeutung. Sie zeigt: es geht auch anders. Denn Musik verbindet!


Simon Weiland


Mancher Mensch sich ewig schindet,

daß er seinen Rhythmus findet,
mancher Mensch durch`s Leben stolpert,
weil sein Taktgefühl so holpert -

Glück gehabt, wer dann und wann
bei Musambara trommeln kann.

 

meint die Dienstag-Abend-Trommel-Gruppe

(verfasst von Herbert Bühl)

 

Herzliche Glückwünsche! Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. Egal, ob es um Musik, die Anfänge des K9 die „Frühzeit“ des QLT oder interkulturelle Begegnungen ging, Bernhard (oder auch Jacky) war eigentlich schon immer da. Wenn es um das Trommeln ging führten sowieso alle Wege zu ihm. Ich kann mich noch bestens an die Anfänge von Musambara erinnern und hatte das Glück, die Entwicklung und Aktivitäten über die Jahre hinweg begleiten zu können. Chapeau! Wir vom QLT-Magazin möchten Bernhard Gedrat ganz herzlich zum 30-jährigen Jubiläum seiner Musikwerkstatt Musambara gratulieren. Der „Trommler vom Bodensee“ hat uns in drei Jahrzehnten immer wieder inspiriert, fasziniert und in neue klangliche Welten entführt. Seine Botschaft ist allerdings zeitlos: „Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen“!


Christina Fischer-Bergmann, Leitung Ressort Kultur / QLT

Herzlichen Glückwunsch zum 30 Jährigen Jubiläum
Dreißig Jahre Musambara im Cherisy Areal. Das bedeutet für uns, dreißig Jahre gute Nachbarschaft. Wir vom Karate-Fitness-Dojo-Konstanz gratulieren Dir lieber Bernhard und dem ganzem Musambara-Team zum 30jährigen Jubiläum. Wir wünschen Dir und euch noch viele weitere schöne und erfolgreiche Jahre hier, unterhalb des Fürstenbergs. Euch allen ein schönes Jubiläum und viel Spaß.


Markus Rues und das Trainerteam vom Karate-Fitness-Dojo-Konstanz

Die Neue Arbeit Konstanz GmbH freut sich gemeinsam mit Musambara über 30 Jahre, in denen Bernhard Gedrat und sein Team einen maßgeblichen und schönen Beitrag für die kulturelle Szene in der Cherisy geleistet haben. Wir bedanken uns auch im Namen der unzähligen Kinder, für die sich Musambara in all den Jahren in zahllosen Fußballprojekten und Musikkursen engagiert hat. Auch für die kommen-den Jahrzehnte wünschen wir dem Team viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihrer stillen (nicht im akustischen Sinne) aber wertvollen Arbeit.


Neue Arbeit Konstanz GmbH

In 1991 und 1992 beginnt die musikalische Wandlung für Harald Seidler.
"In Bernhard habe ich einen unendlich geduldigen Lehrer, einen genialen Musiker und guten Freund gefunden." Patta-bum " herzlich Dank, Gratulation und Glückwunsch zum Musambara-Jubiläum."

Harald Seidler

Die Musikwerkstatt Musambara blickt in diesem Jahr auf ihr 30-jähriges Bestehen zurück. Zu diesem Jubiläum gratuliere ich der Musikschule sehr herzlich.

Seit Ende 2011 bin ich als Lehrer für die Instrumente Kontrabass, Klavier und Gitarre an dieser Musikschule tätig. Seitdem treten Bernhard und ich auch als Duo und in unterschiedlichen Formationen auf. Ich werde von der Aktivität von Bernhard Gedrat immer inspiriert. Was mir besonders imponiert, ist das ausgeprägte Organisationstalent und die immer wieder neuen Ideen die Bernhard umsetzt. Ich und alle Schüler/innen können täglich die freundliche Atmosphäre spüren und wie sehr Bernhard die Musik liebt.

Ich wünsche der Musikwerkstatt Musambara für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

Viacheslav Grytsenko, Musiklehrer

Hallo Jacky,
fast 50 Jahre sind's her mit der Gruppe "Why Not",
auch meine Wenigkeit war damals an Bord.
Als MUSAMBRA-Chef und Trommler vom Bodensee,
bist du heute beliebt wie eh und jeh.
Ich wünsche Dir nur alles erdenklich schöne,
und noch viele gemeinsame musikalische Töne.

Bubu vom Hegau

          

 

Kersten Klomfass

 

Lieber Bernhard,
auch von meiner Seite einen herzlichen Glückwunsch zu Deinem 30-jährigen Jubiläum.
Ich freue mich immer wieder auf die wöchentliche Unterrichtsstunde mit Dir,
für mich ein idealer Ausgleich zu meinem technisch geprägten Job. “Keep On Rockin“


Liebe Grüße Dein Schlagzeugschüler Roland

Lieber Bernhard, zu Deinem 30-jährigem Jubiläum wünsche ich Dir alles Gute. Gerne erinnere ich mich an die Zeit von 2001 bis 2009 als Dozent bei Dir in der Musikwerkstatt. Weiter so und viel Glück für die Zukunft! Liebe Grüße,


Patrick Manzecchi

Im Namen des Tangolibre e.V. Konstanz gratulieren wir Bernhard und seiner Musikschule ganz herzlich zu diesem besonderen Jubiläum. Seit mehreren Jahren tanzt Bernhard mit seiner Frau Angela in seiner knappen Freizeit regelmäßig und engagiert Tango Argentino. Sein Herz schlägt für die Musik und die freie Kulturarbeit in Konstanz und Umgebung. Seine ganze Kraft, Energie und Leidenschaft steckt in all seinen Projekten. Wir wünschen Bernhard weiterhin soviel Begeisterung, Frische und Motivation für seine Visionen und Inspirationen rund um die Musik und die Kunst, weiter so!


Thomas Langendörfer & Annette Gönner-Langendörfer

... das mach erst mal einer...
30 Jahre Musikschule, wow, herzlichen Glückwunsch,

Elke Fischer
 

Bei Musambara habe ich mir einen Lebenstraum erfüllt und das Schlagzeug spielen gelernt. Ich bin am Anfang meiner Reise, aber Dank Bernhard’s Erfahrung, Führung und Geduld bin ich gespannt, was die Zukunft noch bringen wird! Herzlichen Glückwunsch, Musikwerkstatt Musambara, und alles Gute für die Feierlichkeiten im Jubiläums-Jahr! Liebe Grüße


Ben Taylor

Lieber Bernhard, seit einigen Jahren genießt nun fast unsere gesamte Familie musikalischen Unterricht in Deiner Musikschule Musambara. Wir schätzen es sehr, wie es Dir und Deinem Team gelingt, auf so individuelle Weise jeden einzelnen entsprechend seinen Wünschen, Bedürfnissen & Talenten zu fördern und für den Instrumentalunterricht zu begeistern. Wir gratulieren Dir und dem ganzen Team recht herzlich zum 30-jährigen Jubiläum und wünschen Euch weiterhin das Allerbeste! Wir sehen es als Privileg und freuen uns darauf, noch viele musikalische Inputs von Euch zu bekommen! Herzlichst,


Eure Familie Gebauer

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum der Musikwerkstatt! Dabei war Bernhard Gedrat immer mehr als nur Musiker. Geprägt von der Jugendarbeit des Volkspfarrers, Heimatforschers und "Dachau-Priesters" Albert Riesterer, bezog er bereits 1981 einen Probekeller in der Chérisy - just dort, wo sich heute die Jugend im "Contrast" trifft. 1988 dann der Aufstieg in den früheren "Poste de securité" und der Aufbau von MUSAMBARA als Lebensraum. Seither kennen wir Papa Benta als einen, der, ganz in der Nachfolge Albert Riesterers, ein waches Auge auch für die sozialen Probleme und die Natur in seiner Nachbarschaft hat. Unvergessen seine interkulturelle Fussballarbeit mit den "Wilden Chérisy-Kerlen" und seine alljährliches Sommer-Highlight "Trommel-Feuer-Tanz" unterm Sternenzelt. Wir wünschen Bernhard noch viele fruchtbare Jahre


Herbert Rünzi & Ralph Braun für die Eigentümergemeinschaft Block 7 im Cherisy-Areal

 

Lieber Bernhard,
von deinem Engagement zur Geburt des K9 e.V.
zeugt der Gong im Foyer.
Er ruft noch immer die Gäste aus der Pause.
So manch inspirierenden Abend schlug er für Dich.
Danke.
Auf die nächsten 30 Jahre Musambara,
alles Gute wünscht Dir,


K9 e.V.

Lieber Bernhard….
wie lange kennen wir uns schon?? 20 Jahre mindestens….
und immer wieder war ich erstaunt, was Du alles auf den Weg bringst!

In bleibender Erinnerung ist mir die Veranstaltung in der Ortsteil-Kirche von Singen-Schlatt geblieben…. nicht nur wegen der Architektur, sondern vor allem des Konzerts mit den ungewöhnlichen Instrumenten wegen, das Du dort initiiert hast…. das war für mich absolut faszinierend… Weltmusik vom Feinsten!!!

Ich wünsche Dir für deine Projekte alles Gute und weiterhin viel Erfolg – und vielleicht schaffe ich es ja zeitlich am 4. August zu „TROMMEL-FEUER-TANZ“ zu kommen…. das will ich endlich mal erleben!! Herzlich,

Roswitha Bosch / TV3

 

Bernd Konrad

Wir befinden uns im Sommer 2018 n.Chr. Ganz Konstanz ist von Trägern der Leistungsgesellschaft besetzt. Ganz Konstanz? Nein! Ein von unbeugsamen Zeitgenossen bevölkerter Stadtteil namens Cherisy hört nicht auf, sich um die sozialen Themen unserer Stadtgesellschaft zu kümmern.

Auch wenn Bernhard Gedrat weder Mutter Theresa noch Karl Marx ist, hat er doch seit inzwischen Jahrzehnten mit seiner Arbeit den soziokulturellen Austausch weit über diesen Stadtteil hinaus gefördert und mit seiner Musikschule Musambara praktische Integrationsarbeit für die Stadt geleistet.

Wer Bernhard kennt, weiß seine empathische Art zu schätzen. Er ist einer, der zuhören kann und dem der Austausch mit anderen Kulturen auf der Basis von gegenseitigem Respekt und Akzeptanz ein Herzensanliegen ist. Er ist Weltmusiker, Sozialarbeiter, Mediator und ein Freund auf Augenhöhe, der mit seiner positiven und optimistischen Lebenshaltung seine Mitmenschen motivieren und mitreißen kann. Menschen wie Bernhard braucht die Industrie 4.0-Gesellschaft, denn die Vermittlung von Werten und Sinn ist heute vielleicht wichtiger denn je, damit junge Menschen jeder Herkunft Verständnis füreinander entwickeln können und sie darin unterstützt werden, persönliche Ziele und Perspektiven für sich zu definieren. In einer Zeit, in der jungen Menschen auf allen Ebenen suggeriert wird, dass wir in einer ständigen Competition stehen und Challenges gewinnen müssen, wir Next Topmodels und Superstars suchen, braucht es eben auch Menschen, die gegensteuern und mit ihrer Arbeit an der Basis dafür sorgen, dass wir geerdet bleiben und erkennen, was wirklich wichtig ist.

Lieber Bernhard, ich wünsche dir für deine Musikwerkstatt aber auch für dich ganz persönlich nur das Beste! Erhalte dir deine positive Einstellung und die Leidenschaft dafür, nicht nur musikalisch über den Tellerrand zu schauen! Und sei gewiss, dass du in den letzten 30 Jahren tiefe Spuren in Konstanz hinterlassen hast.

Und allen Eltern, die das hier lesen wünsche ich, dass sie ihre Kids in die musikalische (Früh-)Erziehung zu Bernhard schicken, denn dort lernen sie nicht nur Musik sondern etwas fürs Leben.

Andreas Reinl, Geschäftsführer a2r:media

„So ein Tag, so wunderschön wie heute“!
Musambara, 30 Mal hör ich die Glocken läuten.
Zeit zum Innehalten, durchatmen und dann auf ein Neues.
Wohin die Route führt, ist unbedeutend, unbegreiflich...
Es ist der Groove, zum dem wir schreiten...
Der Ruf der Trommel, der uns leitet...
Nur gut schnuufe, in der Ruhe
wird die Kraft für alles Weitere vorbereitet...

...wenn der Weg das Ziel ist.

So wunderschön, wenns jemand schafft
den eigenen Weg zu gehen.
30 Jahre, mein Respekt, durch Sonne und Regen,
über Tiefen und Höhen.
Über das Leben als Prozess könnte ich noch sehr viel reden.
Das ethnische Prinzip der Weltmusik
lässt sich jedoch nur erleben:
Macht Dich zum Menschen unter Menschen,
eröffnet den Zugang zu Momenten,
der Beat pulsiert in der Blutbahn,
schon seit Menschengedenken.
Der eigene Impuls in Verbundenheit = der Herzschlag
Eine Menschheit, ein Geschmack, ein Bernhard Gedrat:
Konstanz heißt so wegen Menschen,
die konstant am Ball bleiben.
Die mal fallen, weiterdribbeln und bei Fouls „Halt“ schreien.
Die wie Löwenzahn durch nachverdichteten Asphalt treiben.

Zeit für Zeit, Eile mit Weile, Musambara trotzt dem Zeitgeist.
Uff gohts, Tempo Tempo Konstanz, bis der Keilriemen einreißt.
Einerseits gabs Phasen mit roten Zahlen, ohne Leichtigkeit,
andererseits die Symbiose aus Leben und Arbeit,
die den Geist befreit.
Manchmal lässt sich wie ein Gourmet
der Segen dieses Lebens kosten:
Wenn uns Töne verwöhnen und Musik fließt
wie ein edler Tropfen.
Dann flattert sie ins Haus, die Stimmung kippt:
die Rechnung mit den Nebenkosten.
Einsicht wecken im Haifischbecken -
renovieren, wenn die Nägel rosten:
Wir sind Musiker – doch auch von diesen Dingen
können wir ein Lied singen.
Liegt der Pegelstand des Sees noch
über dem Konstanzer Mietspiegel?
Investoren geben Gründe vor,
auch das Wollmatinger Ried
zu versiegeln?
Soziokultur im Einkaufsparadies:
kurzfristig den nächsten Kick genießen?

Was Bestand hat und bleibt
ist das tiefe Gefühl von Frieden
peace, salaam, shalom
Und dann geht’s weiter
durch dieses Leben, in frohem Slalom!

Benjamin Paehlke


 



 
Musikwerkstatt Musambara Konstanz | Tel.: 07531-61644
E-Mail: info@musambara.de | Impressum | Datenschutzerklärung   Musikschule Konstanz, Musambara Musikschule Konstanz, Musambara Musikschule Konstanz, Musambara